Marie Juchacz gründete 1919 die Arbeiterwohlfahrt

Veröffentlicht am 27.12.2009 in Historisches

1919 war ein wichtiger Markstein für die erste deutsche Demokratie, für die Einführung des Frauenwahlrechts und auch die Arbeiterwohlfahrt wurde gegründet.

Nach der Ausrufung der Republik durch den Sozialdemokraten Philipp Scheidemann am 9.November 1918, wurden die ersten freien Wahlen aufgerufen – erstmals waren auch Frauen zur Wahl zugelassen. Mit Friedrich Ebert stellten die Sozialdemokraten den Reichspräsidenten und mit Philipp Scheidemann den Reichskanzler - gleich zwei Mal steht das Jahr 1919 aber auch im Zeichen der Sozialdemokratin und Frauenrechtlerin Marie Juchacz. Als erste Frau überhaupt hielt sie am 19. Februar 1919 in einem deutschen Parlament eine Rede. Und noch im gleichen Jahr, am 13. Dezember 1919, rief Juchacz den "Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt" beim Parteivorstand der SPD ins Leben. Die Arbeiterwohlfahrt war geboren. Marie Juchacz wurde die erste Vorsitzende der AWO. In der Folge entwickelte sich die AWO zu einer eigenständigen, segensreichen Organisation der Arbeiterbewegung. Backnangs Sozialdemokraten freuen sich, dass in Backnang eine Straße nach der engagierten Sozialdemokratin benannt ist. Text von Gernot Gruber

 

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied in der ältesten demokratischen Partei Deutschlands ! Füllen Sie beiligendes Formular aus und schicken es an Gernot Gruber, Hegelstr.5, 71522 Backnang (Fax: 0711 / 2063-14757) oder werfen es im SPD-Büro (Burgplatz 8, Backnang) ein. Beitrittsformular

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

22.10.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Backnanger Gespräch mit LKA-Präsident Ralf Michelfelder

14.12.2019, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Weihnachtsfeier

Alle Termine

Counter

Besucher:343996
Heute:53
Online:1