Hauptversammlung im Waldheim

Veröffentlicht am 27.04.2013 in Pressemitteilungen

Ortsvereinsvorsitzender Gernot Gruber freute sich über einen vollen Saal bei der diesjährigen Hauptversammlung des Ortsvereins der Backnanger SPD im Backnanger Waldheim.

Im Jahr des 150-jährigen Jubiläums der ältesten demokratischen Partei, erinnerte der Landtagsabgeordnete daran, dass Wilhelm Erlenbusch mit Freunden des Turnerbundes, des Arbeitergesangsvereins Harmonie und der Gewerkschaften den Waldheimverein und das Backnanger Waldheim gegründet hat. Zur Jahreswende 1889/1890 gründete Erlenbusch mit Gleichgesinnten auch die Backnanger SPD.

80 Jahre nachdem 94 Frauen und Männer der Sozialdemokratie in der letzten Reichtstagssitzung mit freier Rede mutig den Nazis die Stirn gezeigt hatten hob Bundestagsabgeordneter Christian Lange die große Rede von Otto Wells zum Ermächtigungsgesetz hervor mit der legendären Losung „die Freiheit könnt ihr uns nehmen, die Ehre nicht“.

Die politische Arbeit der Sozialdemokraten wurde von Bismarck in seinem Gesetz gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie von 1878-1890 verboten, von den Nazis im dritten Reich und von den Kommunisten nach der Zwangsvereinigung in der DDR. Sozialdemokraten standen auf der Seite der Freiheit und erkämpften das allgemeine Wahlrecht für Frauen und Männer.

Im Jubiläumsjahr der SPD ehrten die beiden Abgeordneten Franz-Josef Wübben für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD und Robert Thomsen für seinen langjährigen Einsatz im Ortsvereinsvorstand. Der 80-jährige Thomsen ist der vierte Backnanger nach Siegfried Lang, Helga Wilke und Georg Süßmeier der mit dem Ehrenbrief der deutschen Sozialdemokratie ausgezeichnet wurde. Die Urkunde wurde unterzeichnet vom Bundesvorstizenden Sigmar Gabriel, vom Landesvorsitzenden Dr. Nils Schmid und vom Ortsvereinsvorsitzenden Gernot Gruber.

Den kommenden Bundestagswahlkampf im Blick wurde über die wichtigen Themen Finanzkrise in Europa, Mindestlohn und Sicherung der Rente diskutiert. Lange erinnerte daran, dass es die SPD war die das Thema Finanztransaktionssteuer hartnäckig verfolgt hat, um gegen Spekulation vorzugehen und so auch die Sparvermögen der Bevölkerung zu sichern.

Kassiererin Christa Freitag stellte den Kassenbericht vor – schwarze Zahlen bei den Roten war das Fazit. Auf Antrag von Kassenprüfer Armin Pfister wurde der Vorstand und die Kassiererin einstimmig entlastet. Der Ortsvereinsvorstand mit Gernot Gruber, Pia Täpsi-Kleinpeter und Armin Dobler an der Spitze wird im kommenden Jahr neu gewählt. Bei der Wahl der 10 Delegierten für den Kreisparteitag wurden gewählt: Armin Dobler, Pia Täpsi-Kleinpeter, Gernot Gruber, Georg Süßmeier, Eugen Fleig, Siglinde Lohrmann, Brigitte Gilke, Frank Ehret, Timo Haible und Ursula Hefter-Höverlborn.

 

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied in der ältesten demokratischen Partei Deutschlands ! Füllen Sie beiligendes Formular aus und schicken es an Gernot Gruber, Hegelstr.5, 71522 Backnang (Fax: 0711 / 2063-14757) oder werfen es im SPD-Büro (Burgplatz 8, Backnang) ein. Beitrittsformular

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

07.09.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr „Rote trinken fair gehandelten schwarzen Kaffee“

22.10.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Backnanger Gespräch mit LKA-Präsident Ralf Michelfelder

14.12.2019, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Weihnachtsfeier

Alle Termine

Counter

Besucher:343996
Heute:8
Online:1