Gegen die Beliebigkeit und für die Menschenwürde

Pressemitteilungen

Robert Antretter referiert bei der Backnanger SPD über christliche Werte in der Politik

Das Begegnungscafé CaDu im neuen Familienzentrum famfutur war gut gefüllt, als der langjährige Bundestagsabgeordnete und Ehrenvorsitzende der Lebenshilfe Robert Antretter über die Bedeutung  und Aktualität christlicher Werte in der Politik sprach. Eingeladen hatte der SPD-Ortsverein Backnang. Dessen stellvertretender Vorsitzender Armin Dobler wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass soziale Hilfen - wie sie im famfutur angeboten werden -  in erheblichem Maß in der christlichen Ethik begründet seien. Seit dem Godesberger Programm von 1959 versteht sich die SPD als Volkspartei, die ihre Wurzeln in Christentum und Judentum, Humanismus und Aufklärung hat.

Zu Beginn seines Vortrags wandte sich Robert Antretter gegen den Grundsatz der Beliebigkeit, demzufolge alles gehe, wenn es nur Spaß mache. Ebenso problematisch sei es, wenn man Einkommen und Vermögen zum  entscheidenden Kriterium für ein gelingendes Leben mache. Ein Gemeinwesen beruhe auf einem brüchigen Fundament, wenn solche Auffassungen stärker verbreitet seien. Um den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu stärken, sei eine Orientierung an Werten erforderlich. In diesem Zusammenhang betonte Antretter die Rolle der Medien. Am Beispiel der Berichterstattung über den früheren Bundespräsidenten Wulff und über den Ukraine-Russland-Konflikt machte der Referent deutlich, dass man immer nachdenklich werden müsse, wenn in den meisten deutschen Leitmedien dieselbe Position vertreten würde.

 

Als wichtigste Werte nannte Antretter  Menschenwürde,  Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Frieden. Ein Christ sehe die Begründung dieser Werte insbesondere in den zehn Geboten und in der Bergpredigt. Über die genannten Werte gebe es in Deutschland immer noch ein großes Einvernehmen. Sie bildeten auch die Basis für das Grundgesetz. In diesem Zusammenhang verwies Antretter auf den großen SPD-Politiker Carlo Schmid, der das Grundgesetz mitgeprägt habe und für ihn ein Vorbild gewesen sei.

Am Ende seines Vortrags sprach sich der frühere Bundestagsabgeordnete dafür aus, die christliche Tradition in Europa wachzuhalten und warnte, indem er Joseph Ratzinger zitierte, vor einem „pathologischen Selbsthass des Abendlandes“.

In der anschließenden Diskussion wurde der Zusammenhang zwischen Bildung und Verbreitung des Christentums aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Ein jüngerer Zuhörer kritisierte die Fokussierung auf christliche Werte und meinte, dass sich viele zentrale Werte auch in anderen Religionen wiederfänden.

In seinem Schlusswort sprach sich Robert Antretter noch einmal leidenschaftlich für die Würde jedes Menschen aus, die unabhängig von der Leistungsfähigkeit sein müsse. Es bedrücke ihn sehr, wenn Eltern, die sich bewusst dafür entschieden hätten, behinderte Kinder zur Welt zu bringen, obwohl die Behinderung in der Schwangerschaft erkennbar gewesen sei, für diese Entscheidung kritisiert würden.

Auf große Resonanz unter den Zuhörern stieß das Angebot der Vorstände des Vereins  Kinder- und Jugendhilfe Heinz Franke und Ulrich Schielke im Anschluss an den Vortrag eine Führung durch das Familienzentrum zu machen.

 
 

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

17.08.2018 18:26 Keine Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs
Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. „Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.“ Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

Ein Service von websozis.info

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 296199 - 5 auf SPD Heilbronn - 1 auf SPD Sinsheim - 2 auf Uwe Herwig - 2 auf Reinhold Gall MdL - 1 auf SPD Munderkingen/Rottenacker - 3 auf Leni Breymaier - 2 auf SPD-Ortsverein Altlußheim - 2 auf SPD Ortsverein Böckingen - 1 auf SPD-Kreistagsfraktion Rhein-Neckar - 2 auf SPD Waldkirch - 6 auf Jusos Heilbronn - 1 auf JUSOS Kreis Biberach - 1 auf Kilian Krumm - 1 auf SPD Neckarstadt-Ost - 1 auf SPD Ebersbach - 2 auf SPD Karlsruhe-Durlach - 1 auf Kommunalwahl Karlsruhe - 1 auf SPD Jettingen - 1 auf SPD Stuttgart-Mitte - 1 auf SPD Bad Rippoldsau-Schapbach - 2 auf SPD Bad Saulgau - 1 auf SPD-Fraktion im Regionalverband Mittlerer Oberrhein - 1 auf Anton Schaaf - 1 auf Website von Werner Henn - 2 auf SPD Königsbach-Stein - 3 auf Rainer Hinderer - Ihr Landtagsabgeordneter für Heilbronn, Flein, Leingarten, Nordheim und Talheim - 2 auf SPD Hemsbach - 1 auf Andreas Röhm - 2 auf SPD Bad Herrenalb und Dobel - 2 auf SPD Oberes Filstal - 5 auf SPD Rhein-Neckar - 1 auf Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg - 1 auf SPD - Offene Liste Merdingen - 1 auf SPD Mannheim-Rheinau - 1 auf SPD Hemmingen - 1 auf SPD Ortsverein Hambrücken - 1 auf SPD KV Emmendingen - 8 auf SPD Baden-Württemberg - 3 auf SPD Bad Säckingen - 1 auf SPD Ortsverein Teningen-Heimbach - 1 auf SPD Weingarten - 1 auf Georg Sattler - 1 auf SPD Möckmühl - 1 auf Jusos Rems-Murr - 2 auf SPD Malsch - 1 auf SPD Bodenseekreis - 1 auf SPD Welzheimer Wald (Welzheim / Kaisersbach) - 1 auf SPD Vorderes Härtsfeld - 1 auf SPD Korntal-Münchingen - 1 auf SPD Metzingen - 1 auf SPD Hügelsheim - 1 auf SPD Bad Mergentheim - 1 auf Juso-HSG Ulm - 1 auf SPD Dagersheim - 1 auf SPD OV Karlsdorf-Neuthard - 1 auf SPD Crailsheim - 1 auf SPD Sandhausen - 2 auf SPD Leutenbach - 1 auf SPD Konstanz - 1 auf SPD KV Böblingen - 1 auf SPD Oberderdingen - 1 auf SPD Mooswald - 1 auf SPD-Regionalzentrum Südbaden - 1 auf SPD Ellwangen - 1 auf SPD Wannweil - 1 auf SPD Pfalzgrafenweiler - 1 auf SPD Niederstotzingen - 1 auf SPD Ulm-Mitte - 1 auf SPD Reichenau - 1 auf SPD Rems-Murr - 2 auf SPD Laudenbach - 3 auf Hilde Mattheis MdB - 2 auf SPD Esslingen - 1 auf Peter Simon. Für uns in Europa. - 1 auf SPD Herbolzheim - Rheinhausen - 1 auf SPD Schwaigern/Massenbachhausen - 2 auf SPD-Kreisverband Tuttlingen - 1 auf SPD Ostfildern - 3 auf SPD Mannheim - 2 auf Ute Vogt MdB - 1 auf SPD Fraktion Reutlingen - 1 auf SPD LüHoRi - 1 auf SPD Plankstadt - 1 auf SPD Karlsruhe Ortsverein Weststadt-Nordstadt - 1 auf Thomas Funk - 1 auf SPD Wiesenbach - 2 auf SPD Plochingen - 1 auf SPD Schönau - 1 auf Petar Drakul - 1 auf Patrick Diebold - 1 auf SPD Horb - 1 auf SPD Mannheim Innenstadt/Jungbusch - 1 auf SPD Regionalzentrum Stuttgart - 2 auf SPD Grafenberg - 1 auf SPD Sulzbachtal - 1 auf SPD Gottenheim - 1 auf Die SPD im Stuttgarter Rathaus - 1 auf Jusos Ortenau - 1 auf AsF Baden-Württemberg - 1 auf Jusos Schwarzwald-Baar - 1 auf SPD Bermatingen - 1 auf SPD Enzkreis - 1 auf SPD Offenau - 1 auf SPD Illerkirchberg - 1 auf Der SPD-Kreisverband Heilbronn-Land - 1 auf Jusos Karlsruhe-Land - 1 auf SPD Wolfartsweier - 1 auf SPD Karlsruhe - 1 auf AfA Böblingen - 1 auf SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald - 1 auf SPD Karlsruhe-Land - 1 auf SPD Sindelfingen - 1 auf SPD-Gemeinderatsfraktion Mannheim - 1 auf SPD Ortsverein Wangen im Allgäu - 1 auf Dr. Dorothee Schlegel - Ihre Bundestagsabgeordnete für Odenwald-Tauber - 1 auf Stefan Rebmann MdB - 1 auf SPD Stuttgart - 1 auf AG60Plus Böblingen - 1 auf SPD Schorndorf - 1 auf SPD-Ortsverein Spaichingen-Heuberg -

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

01.09.2018, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Rote trinken fair gehandelten schwarzen Kaffee

10.11.2018, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Rote trinken fair gehandelten schwarzen Kaffee

Alle Termine

 

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied in der ältesten demokratischen Partei Deutschlands ! Füllen Sie beiligendes Formular aus und schicken es an Gernot Gruber, Hegelstr.5, 71522 Backnang (Fax: 0711 / 2063-14757) oder werfen es im SPD-Büro (Burgplatz 8, Backnang) ein. Beitrittsformular

 

Counter

Besucher:296200
Heute:18
Online:1