Gegen die Beliebigkeit und für die Menschenwürde

Pressemitteilungen

Robert Antretter referiert bei der Backnanger SPD über christliche Werte in der Politik

Das Begegnungscafé CaDu im neuen Familienzentrum famfutur war gut gefüllt, als der langjährige Bundestagsabgeordnete und Ehrenvorsitzende der Lebenshilfe Robert Antretter über die Bedeutung  und Aktualität christlicher Werte in der Politik sprach. Eingeladen hatte der SPD-Ortsverein Backnang. Dessen stellvertretender Vorsitzender Armin Dobler wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass soziale Hilfen - wie sie im famfutur angeboten werden -  in erheblichem Maß in der christlichen Ethik begründet seien. Seit dem Godesberger Programm von 1959 versteht sich die SPD als Volkspartei, die ihre Wurzeln in Christentum und Judentum, Humanismus und Aufklärung hat.

Zu Beginn seines Vortrags wandte sich Robert Antretter gegen den Grundsatz der Beliebigkeit, demzufolge alles gehe, wenn es nur Spaß mache. Ebenso problematisch sei es, wenn man Einkommen und Vermögen zum  entscheidenden Kriterium für ein gelingendes Leben mache. Ein Gemeinwesen beruhe auf einem brüchigen Fundament, wenn solche Auffassungen stärker verbreitet seien. Um den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu stärken, sei eine Orientierung an Werten erforderlich. In diesem Zusammenhang betonte Antretter die Rolle der Medien. Am Beispiel der Berichterstattung über den früheren Bundespräsidenten Wulff und über den Ukraine-Russland-Konflikt machte der Referent deutlich, dass man immer nachdenklich werden müsse, wenn in den meisten deutschen Leitmedien dieselbe Position vertreten würde.

 

Als wichtigste Werte nannte Antretter  Menschenwürde,  Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Frieden. Ein Christ sehe die Begründung dieser Werte insbesondere in den zehn Geboten und in der Bergpredigt. Über die genannten Werte gebe es in Deutschland immer noch ein großes Einvernehmen. Sie bildeten auch die Basis für das Grundgesetz. In diesem Zusammenhang verwies Antretter auf den großen SPD-Politiker Carlo Schmid, der das Grundgesetz mitgeprägt habe und für ihn ein Vorbild gewesen sei.

Am Ende seines Vortrags sprach sich der frühere Bundestagsabgeordnete dafür aus, die christliche Tradition in Europa wachzuhalten und warnte, indem er Joseph Ratzinger zitierte, vor einem „pathologischen Selbsthass des Abendlandes“.

In der anschließenden Diskussion wurde der Zusammenhang zwischen Bildung und Verbreitung des Christentums aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Ein jüngerer Zuhörer kritisierte die Fokussierung auf christliche Werte und meinte, dass sich viele zentrale Werte auch in anderen Religionen wiederfänden.

In seinem Schlusswort sprach sich Robert Antretter noch einmal leidenschaftlich für die Würde jedes Menschen aus, die unabhängig von der Leistungsfähigkeit sein müsse. Es bedrücke ihn sehr, wenn Eltern, die sich bewusst dafür entschieden hätten, behinderte Kinder zur Welt zu bringen, obwohl die Behinderung in der Schwangerschaft erkennbar gewesen sei, für diese Entscheidung kritisiert würden.

Auf große Resonanz unter den Zuhörern stieß das Angebot der Vorstände des Vereins  Kinder- und Jugendhilfe Heinz Franke und Ulrich Schielke im Anschluss an den Vortrag eine Führung durch das Familienzentrum zu machen.

 
 

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

19.10.2017 19:21 Der schwarzen Ampel gehören drei Klientelparteien an
Carsten Schneider im Interview mit der WELT Carsten Schneider, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, erwartet interessengeleitete Politik der Jamaikapartner. Seine Fraktion werde seriöse Oppositionsarbeit leisten – AfD und Linke sieht er im polemischen Überbietungswettbewerb. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

11.10.2017 18:27 #SPDerneuern
Wir müssen uns neu aufstellen. Wir müssen uns erneuern. Dazu wollen unsere Mitglieder einbeziehen, damit wir gemeinsam unserer SPD zu neuer Stärke verhelfen. Für den Erneuerungsprozess wollen wir uns Zeit nehmen. Folgendes haben wir vor: In den kommenden Wochen führen wir acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durch, zu denen wir alle Mitglieder einladen. Bei diesen acht

09.10.2017 18:28 Martin Schulz – Neustart für die SPD
Wir haben eine schwere Wahlniederlage erlitten und das historisch schlechteste Wahlergebnis der SPD seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland eingefahren. Wir haben die vierte Wahlniederlage in Folge bei einer Bundestagswahl erlebt. Das ist bitter für die gesamte Partei. Das ist bitter für uns alle, die wir als Parteimitglieder oder Unterstützer engagiert gekämpft haben. Und es ist

Ein Service von websozis.info

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 185944 - 1 auf SPD Mannheim-Schönau - 1 auf SPD Möhringen - 1 auf SPD Mühlhausen-Kraichgau - 1 auf Jusos Albstadt - 29 auf SPD Aspach-Kirchberg - 8 auf SPD Baden-Württemberg - 1 auf SPD Eichstetten - Eine gute Zukunft für die zukunftsfähige Kommune! - 1 auf Jusos Leinfelden-Echterdingen - 1 auf Thomas Funk - 1 auf SPD Ihringen-Wasenweiler - 1 auf SPD Rheinfelden - 1 auf SPD Untereisesheim - 3 auf Gerhard Kleinböck MdL - 1 auf SPD Freiamt Ottoschwaden - 2 auf SPD Schrozberg - 17 auf SPD Limbach - 1 auf Jusos Heilbronn - 1 auf Hilde Mattheis MdB - 1 auf AfA Region Stuttgart - 1 auf SPD Lenninger Tal - 1 auf SPD Karlsruhe-Land - 1 auf Jusos Rems-Murr - 1 auf SPD Lauchringen - 1 auf SPD Kappelrodeck - 1 auf SPD Neckarsulm - 1 auf SPD Linkerneckar - 4 auf SPD KV Böblingen - 1 auf SPD KV Freiburg - 1 auf SPD Malsburg-Marzell - 1 auf SPD Hechingen - 1 auf SPD Herbrechtingen-Bolheim - 4 auf SPD Heidelberg - 1 auf Die SPD im Kreis Tübingen - 1 auf SPD Vörstetten - 1 auf SPD Illingen / Schützingen - 1 auf SPD Bretzfeld - 2 auf SPD Besigheim, Gemmrigheim und Walheim - 1 auf AG Migration und Vielfalt Baden-Württemrberg - 2 auf Tanja Sagasser-Beil - 1 auf SPD Lauffen - Neckarwestheim - 2 auf SPD Stuttgart-Süd & Kaltental - 2 auf SPD Gaggenau - 1 auf SPD Künzelsau - 1 auf Tobias Volz - Bundestagskandidat für den Kreis Konstanz - 1 auf SPD Rintheim - 1 auf Juso Kreisverband Ulm - 1 auf Kommunalwahl Karlsruhe - 1 auf Juso-AG Konstanz - 2 auf SPD Dettingen unter Teck - 1 auf SPD Hohberg - 1 auf Herzlich willkommen - 1 auf SPD Kreisverband Göppingen - 1 auf SPD-Ortsverein Altlußheim - 1 auf Jusos Denzlingen - 2 auf SPD Löchgau-Freudental - 2 auf SPD Rems-Murr - 1 auf SPD Laichingen - 1 auf SPD Schwaigern/Massenbachhausen - 1 auf SPD-Regionalzentrum Südbaden - 1 auf SPD Sulzfeld - 1 auf SPD Elchesheim-Illingen - 1 auf SPD Fellbach - 2 auf SPD Mühlacker - 2 auf AfA KV Göppingen - 1 auf SPD Gernsbach - 2 auf SPD Wendlingen - 1 auf SPD Herbolzheim - Rheinhausen - 1 auf Dr. Stefan Fulst-Blei: Für Mannheim im Landtag von Baden-Württemberg - 1 auf SPD Eppingen - 1 auf Jusos Ettlingen - 1 auf SPD Grenzach-Wyhlen - 1 auf SPD Regionalzentrum Karlsruhe-Nordschwarzwald - 1 auf SPD Bad Waldsee - 1 auf SPD Walldorf - 1 auf Polizeibeirat der SPD Baden-Württemberg - 1 auf SPD Ehrenkirchen-Bollschweil - 1 auf SPD Freiburg-Kappel - 1 auf SPD Mannheim-Wallstadt - 1 auf Juso AG Hechingen/Haigerloch - 1 auf SPD Schwarzwald-Baar - 1 auf Jusos Zollernalb - 1 auf Jusos im Kreis Böblingen - 1 auf SPD Friesenheim - 1 auf SPD Stuttgart-Mühlhausen - 2 auf SPD Schutterwald - 1 auf SPD OV Karlsdorf-Neuthard - 1 auf SPD Main-Tauber-Kreis - 1 auf SPD Kreisverband Zollernalb - 2 auf SPD Bad Schussenried / Bad Buchau - 1 auf SPD Schramberg - 1 auf SPD Lorch - 1 auf SPD Öhringen - 2 auf SPD KV Emmendingen - 1 auf SPD Sachsenheim - 1 auf SPD Kreisverband Heidenheim - 2 auf SPD Ostalb - 1 auf SPD Weil und Haltingen - 1 auf SPD Rhein-Neckar - 1 auf SPD Oberstenfeld - 2 auf Dr. Dorothee Schlegel - Ihre Bundestagsabgeordnete für Odenwald-Tauber - 1 auf SPD Waldenbuch - 1 auf SPD Ortsverein Lauda-Königshofen - 1 auf SPD Ludwigsburg - 1 auf SPD Regionalzentrum Stuttgart - 2 auf SPD Mannheim - 1 auf Daniel Born - 2 auf Katja Mast MdB - 1 auf SPD Wiesloch - 3 auf SPD Kressbronn - 1 auf Helen Heberer, MdL - 1 auf SPD Uhingen - 2 auf Andrea Safferling - 1 auf SPD-Gemeinderatsfraktion Mannheim - 1 auf SPD Leinfelden-Echterdingen - 1 auf SPD Stuttgart - 1 auf SPD Ostfildern - 1 auf SPD Oberderdingen - 2 auf SPD Heilbronn - 2 auf Wolfgang Drexler MdL - 2 auf Ute Vogt MdB - 1 auf SPD Buggingen - 1 auf SPD Hirschberg-Bergstrasse - 1 auf SPD Stadtverband Aalen - 1 auf SPD Urbach - 1 auf SPD Riedlingen - 1 auf SPD Brombach - 1 auf SPD-Ortsverein Spaichingen-Heuberg - 1 auf SPD Ortsverein Engen - 1 auf SPD Neckar-Odenwald - 1 auf SPD Heidelberg-Bergheim - 1 auf JUSOS Kreis Biberach - 1 auf Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) Baden-Württemberg - 1 auf SPD Heidelberg-Südwest (Weststadt) - 1 auf Peter Simon. Für uns in Europa. - 1 auf SPD Pfaffengrund - 1 auf Kreisverband Biberach an der Riß - 1 auf SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar - 1 auf AsF Baden-Württemberg - 1 auf SPD Rottal - 1 auf SPD Altstadt-Schlierbach - 1 auf SPD Oberboihingen - 1 auf SPD Aalen - 1 auf Jusos Heidelberg - 1 auf SPD Erbach - 1 auf SPD-Ortsverein Tübingen - 1 auf Reinhold Gall MdL - 1 auf Georg Sattler - 1 auf SPD Wieblingen - 1 auf SPD Nürtingen - 1 auf JUSOS OSTALB - 1 auf SPD Gingen -